Der Klabautermann - unser Maskottchen

In den Jahren 1933 -1936 wurde der älteste, also östliche Aasee-Teil fertiggestellt. zu dieser Zeit bekam die "Narrenzunft Aasee" (NZA) ihre Traditionsfigur, den Kobold und Freudenspender, der noch heute vom 11.11. bis zum Aschermittwoch seine Regentschaft antritt: den "Klabautermann".

Laut Duden steht dieser niederdeutsche Ausdruck für einen Schiffskobold vermutlich in Zusammenhang mit dem Tätigkeitswort kalfatern, seemännisch für abdichten. Im Volksglauben klopft der Kobold gegen die Schiffswand, um zur Ausbesserung schadhafter Schiffswände zu mahnen, oder aber – wenn die Mahnung erfolglos geblieben ist – den Untergang des Schiffs anzukündigen. Daneben besteht wohl auch ein Bezug zu dem mundartlichen Tätigkeitswort klabastern für poltern, klappern, lärmen.

Die alljährlich von der Narrenzunft vom Aasee aus den Tiefen des münsterschen Sees erweckte Gestalt steht also schon an und für sich für eine der ursprünglichsten und besten Karnevalstraditionen, nämlich die Schwachstellen der herrschenden Verhältnisse launig, lauthals und narrenfrei anzuprangern, damit der Untergang nicht stattfindet. Wer sich also in das Gewand der narrenzünftigen Galionsfigur kleidet, trägt eine nicht nur recht unbequeme weil im Scheinwerferlicht viel zu warme Kostümierung, sondern auch eine schwere Bürde.KVerbrennung Klabautermann 1959

Am 11.11. eines jeden Jahres wird er mit seinem Lied “Klabautermann komm her, wir freu’n uns auf dich sehr. Zum Lustigsein, Fröhlichsein sind wir bereit, zum Lachen, Schunkeln...” aus den Fluten des Aasees gelockt! Falls das noch nicht reicht, versuchen die Karnevalisten, ihn mit einem “Blubb - Blubb - Blubb” zu ködern! Ein Fläschchen zum Aufwärmen wartet auch auf ihn, so dass es dann nicht mehr lange dauert - und er steigt aus den Fluten (seine beiden Nixen im Schlepptau). Am Karnevalsdienstag wird er wieder eingefangen und nach einer gerichtlichen Verhandlung (diese wird vom Elferrat ausgerichtet) verurteilt (eigentlich immer!). Die “Strafe” für seine “Fehltaten” in der Session lautet: Verbrennung! Seine Asche wird danach vom schnellsten Läufer der NZA in den Aasee gestreut. Dieses Prozedere wiederholt sich jährlich.

Seit Gründung der NZA gab es einige “Alias-Klabautermänner”! Wer verbarg sich wohl dahinter? (Einfach auf “Alias-Klabautermänner” klicken - und schon wisst Ihr mehr!)

“Klabautermann der NZA” ... und wer sich dahinter versteckt(e)!

Klaus Konermann

Dagobert Behrendt

Martin Tümmers

Heinz Rust

Jürgen Staas

W. Reuscher

Helmut Marwick

Martin Tümmers

R. Neske

Edwin Kolwitz

Weitere Klabautermänner

Heinz Rust

Helmut Marwick

W. Reuscher jun.

R. Neske

Dagobert Behrendt

Kurt Tänzer

Ludger Nonte

Martin Tümmers

Jürgen Staas

Manfred Großmann

Wolfgang Prange

Edwin Kolwitz

Klaus Konermann